Aktuelle Meldungen
28.10.2016, 19:39 Uhr | CDU Amelsbüren
Amelsbüren will mehr Bahn und Bahnhof
CDU-Ratsherr Weber macht sich für barrierefreien Ausbau stark
CDU-Ratsherr Stefan Weber setzt sich mit den Amelsbürener Christdemokraten für Barrierefreiheit des örtlichen Bahnhofs ein. Die Stadtverwaltung hat im Mai diesen Jahres vom städtischen Planungsausschuss und der Bezirksvertretung den Auftrag erhalten, das Vorhaben gemeinsam mit dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr (ZVM) zu planen. „Amelsbüren wächst, im vergangenen Jahrzehnt von 4.800 auf bald 7.000 Einwohner. Münsters Innenstadt ist mit keinem Verkehrsmittel so schnell zu erreichen wie mit der Bahn, die für die Strecke nur sieben Minuten braucht“, so der Weber, der auch Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt ist.

Barrierefreiheit diene nicht nur Behinderten, sondern auch Eltern mit Kinderwagen und Fahrgästen, die ihr Rad im Zug mitnehmen. In Amelsbüren fehlten dafür leider noch die günstigen Voraussetzungen, obwohl deutschlandweit nach Angaben der Bahn 80 Prozent aller Bahnhöfe barrierefrei umgebaut sein sollen. Weber erinnerte daran, dass Amelsbüren eine häufigere als die derzeit stündliche Bahnverbindung nach Münster ebenso brauche wie den zweigleisigen Ausbau der Strecke zwischen Münster und Lünen, mit dem bislang der Amelsbürener Bahnhofsumbau verknüpft ist. "Sollte der zweigleisige Ausbau weiter unbestimmt auf sich warten lassen, müssen andere Lösungswege her", fordert Weber.
 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsunion Amelsbüren  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.23 sec. | 56042 Besucher