Aktuelle Meldungen
07.04.2017, 16:55 Uhr | CDU Amelsbüren
CDU will am Kirchfeld retten, was zu retten ist
Stefan Weber: Spielplatz-Aus wäre kleiner Schilderbürgerstreich
Der Spielplatz am Kirchfeld soll, anders als von der Stadtverwaltung geplant, erhalten bleiben. Das hat der Amelsbürener CDU-Ratsherr Stefan Weber angekündigt. Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung hat einen entsprechenden Antrag gestellt. „Manchmal ist es schön, dass die Mühlen der Verwaltung langsam mahlen“, so Weber. Denn als der Schließungsplan 2015 in die Tat umgesetzt werden sollte, waren vier Jahre vergangen. Da herrschten allerdings schon wieder andere Zeiten, denn nach einem Generationswechsel wohnten in der Gegend wieder viele Familien mit Kindern.

Dennoch kündigte das Grünflächenamt Ende 2016 erneut an, den Spielplatz dicht zu machen und im Frühjahr 2017 die Spielgeräte abzuräumen, obwohl auch die Stadtverwaltung die wunderbare Kindermehrung statistisch erfasst, den guten Zustand des Spielgeräts und die Bereitschaft von Anwohnern aufgenommen hatte, bei der Platzpflege zwecks Reduktion der städtischen Kosten zu helfen. Auch der Versorgungsgrad mit Spielplätzen (87 Prozent) sei der vergleichsweise geringste. „Es scheint der CDU auf der Zielgeraden noch zu gelingen, den kleinen Schilderbürgerstreich eines Spielplatzendes am Kirchfeld zu verhindern“, so Stefan Weber.
 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsunion Amelsbüren  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 52990 Besucher